Panzer schaffen Lebensraum

Ein Naturschutzprojekt wie es so wohl kaum ein zweites Mal zu finden ist: demilitarisierte Schützenpanzer schaffen Lebensräume für seltene Tier- und Pflanzenarten!


Foto: S. Löw
Foto: S. Löw

Die ehemalige militärische Nutzung des Kriegberges nordwestlich von Gotha schuf kleinstrukturierte Lebensräume und ermöglichte damit die Ansiedlung seltener Tier- und Pflanzenarten. Mit der Nutzungsaufgabe unterliegen derartige Flächen zunehmend der Verbuschung (Sukzession), was zwangsläufig zur Reduzierung der Artenvielfalt (Biodiversität) führt.

Heute wird auf dem Kriegberg mit Hobby und Erlebnis der Erhalt seltener Tier- und Pflanzenarten gesichert. Interessierte können hier sogar das Fahren eines Panzers erlernen und schaffen damit ganz "nebenbei" wertvolle Lebensräume. Allen voran werden hier v.a. Amphiben gefördert, darunter Kammmolch, Kreuzkröte und Laubfrosch.

Durch den Einsatz der schweren Kettenfahrzeuge wird der Boden verdichtet und aufkommende Vegetation zurückgedrängt. Dadurch werden kleine, temporäre Tümpel geschaffen, die sich in der Sonne schnell erwärmen: ein Paradies für Molche, Frösche und Kröten. Hier finden sich dann mitunter auch seltene Wasserinsekten, Libellen und Schmetterlinge! Seit vielen Jahren brütet hier auch die mittlerweile vom Aussterben bedrohte Bekassine, die hier optimale Lebensbedingungen finden kann.

weitere Informationen finden Sie hier:
Panzer_Kriegberg_TA__2014__0001223992.pd
Adobe Acrobat Dokument 375.6 KB

weiterführender Link: www.rekult.eu

Machen Sie uns stark

Spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr