Ortsgruppe Nesse-Apfelstädt

Trauerrosenkäfer. Foto: S. Löw
Trauerrosenkäfer. Foto: S. Löw

Der Flächenversiegelung den Kampf angesagt - eines unserer größten Umweltprobleme ist der Schwund an Lebensraum. Die Folge ist eine verarmte, stumme Natur. Um diesen traurigen Trend entgegen zu wirken hat sich 2021 die NABU Ortsgruppe Nesse-Apfelstädt gegründet, welche bestrebt ist, die Natur vor der Haustür zu erhalten. 

Von besonderem Interesse ist dabei die Streuobstwiese "Kirchberg". 1724 angelegt und seit jeher bewirtschaftet, hat sich hier ein besonderes Kleinod entwickelt, welches nach fast 300 Jahren Heimat zahlreicher und z.T. stark bedrohter Tier- und Pflanzenarten geworden ist.

Neu gegründet hat die OG Nesse-Apfeltädt am 24.07.2021 zur ersten Exkursion zum "Kirchberg" geladen. Insgesamt 26 Interessierte, darunter elf Kinder, fanden sich an diesem Tag zusammen, um die Natur vor der Haustür zu entdecken und unter der Führung von Wolfgang Hock näher kennen zu lernen.

Exkursion zum "Kirchberg" am 24.07.2021. Fotos: NABU OG Nesse-Apfelstädt


Zu den regelmäßigen Aktivitäten der Ortsgruppe gehören:

  • Nistkastenaktionen
  • Pflege von Streuobstwiesen
  • Naturkundliche Führungen zu den Themen Lebensraum Streuobstwiese (Pflanzen- und Tierwelt vor der Haustür entdecken) und Kulturlandschaft Streuobstwiese (Geschichte, Naturschutzwert, Obstbaumsorten)
  • Stammtisch für Mitglieder und Interessierte

Anfragen an: Jörg Geßner  036202 - 20148 oder Heike Körner 0160 - 7982615 sowie unter nesse-apfelstaedt@nabu-gotha.de


Nächste Veranstaltung der Ortsgruppe Nesse-Apfelstädt:

Landschaftspflegeinsatz auf der Streuobstwiese "Kirchberg" am 16.10.2021. Treffpunkt: 10:00 Uhr An der Hohle am nördlichen Ende der Streuobstwiese. Es wird um eine Rückmeldung zur Teilnahme gebeten, um sich auf die Zahl benötigter Hilfsmittel und Ausrüstung vorbereiten zu können.